BDHS-System
Glossar
FAQ
AGB
Datenschutz
Impressum
Kontakt
Bestellen

Häufig gestellte Fragen

Überblick:

Für wen eignet sich das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?
Was sollten Sie an Vorkenntnissen mitbringen?
Wie funktioniert das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?
Wurde das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem® getestet?
Wie können Sie das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem® umsetzen?
Wie viel Kapital benötigen Sie für das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?
Was kostet das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?

Für wen eignet sich das „BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?

Für jeden Anleger, der seine Gewinne in einem der meistgehandelten Aktienindizes der Welt erzielen will, sich nicht mit der Analyse einzelner Aktien auseinandersetzen mag und der unabhängig von steigenden oder fallenden Kursen auf der Gewinnerseite sein möchte, ohne sich mit dem fundamentalen „Warum“ von Kursbewegungen auseinandersetzen zu müssen

Was sollten Sie an Vorkenntnissen mitbringen?

Sie sollten kein absoluter Börsenneuling sein. Und schon einmal gar nicht sollten Sie der Ansicht nachhängen, aus Kleinstbeträgen in wenigen Jahren Millionen machen zu können. Sie sollten wissen, wie Sie ein zu unseren Long- oder Shortsignalen genau zu Ihrem persönlichen Risikoprofil passendes Derivat (Option, Optionsschein, Hebel- oder Faktorzertifikat oder ETF) finden können. Wir wollen keine Kunden, die nicht wissen, was sie tun und die Risiken in Kauf nehmen, mit denen sie nicht umzugehen wissen.

Wie funktioniert das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?

Wir gehen bei der Ermittlung unserer Long- und Shortsignale ausschließlich nach der sgn. technischen Analyse vor. D. h. wir orientieren uns am Kurs, am Umsatz des DAX® und vor allem an einem von uns entwickelten Indikatoren-System, nicht an Wirtschaftsdaten, Expertenmeinungen, Gerüchten oder Erwartungen. Einfach weil wir der festen Überzeugung sind, dass nur am Markt selbst – also im Kurs – alles an Informationen verfügbar ist, was die Kurse bewegt.

Wurde das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem® getestet?

Ja. Herr Bertram Dobrick handelt selbst seit vielen Jahren nach diesem System – und er finanziert sein Leben in der Karibik daraus. Ein Leben dort, wo andere Urlaub machen. Einen besseren Beweis für das Funktionieren eines Systems kann es gar nicht geben.

Wie können Sie das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem® umsetzen?

Unsere einfachen Signale (long oder short) können Sie genau so umsetzen, wie es zu Ihrem persönlichen Risikoprofil passt. Sind Sie eher konservativ eingestellt und wollen es ruhiger angehen lassen, können Sie zu ETFs oder lang laufenden, im Geld liegenden Optionen oder Optionsscheinen greifen. Spekulativer eingestellte Trader, die sich auch des damit verbundenen höheren Risikos bewusst sind, haben die Wahl zwischen aggressiveren Optionen bzw. Optionsscheinen, Hebel-, Faktor- oder Knockout-Zertifikaten. Auf den DAX® gibt es ein dermaßen breites Angebot an Derivaten, dass Ihre Auswahlmöglichkeiten nahezu unbegrenzt sind.

Wieviel Kapital benötigen Sie für das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?

Machen Sie sich nichts vor: Um in die Gewinnzone zu kommen, müssen Sie erst einmal die Kauf- und Verkaufsgebühren der Börse/Bank und Ihre Teilnahmekosten für den Bezug des „BDHS - Bertram Dobrick Handelssystems®“ erwirtschaften. Mit 1.000 oder 2.000 Euro Startkapital sollten Sie daher u. E. nicht an den Start gehen, da Ihre Kosten dann einfach in einem unvernünftigen Verhältnis zu Ihren Aufwendungen liegen. 10.000 Euro als Ausgangsbasis sind eine Größe, mit der sich etwas bewegen lässt, selbst wenn unsere Signale (und auch das wird es geben) zwischenzeitlich einmal nicht erfolgreich sind. Nehmen Sie pro Position erst einmal nur ein Zehntel Ihres „Spielgeldes“ in die Hand, bis Sie ein Gefühl für das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem® entwickelt haben. Wobei wir darauf wetten, dass es ein gutes Gefühl sein wird!

Was kostet das BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®?

Das Jahres-Abonnement kostet 298.-- Euro pro Jahr inklusive der in Deutschland derzeit üblichen Umsatz-/Mehrwertsteuer. Im Monat sind das 24,83 Euro, in der Woche 5,73 Euro. Eine Schachtel Zigaretten, eine weniger gute Flasche Wein oder ein fettiger Burger mit Koffeinbrause weniger pro Woche – und der erste Schritt zu Ihrem persönlichen Karibikprojekt ist getan. Aber es gibt ja auch noch einige andere hübsche Plätzchen auf diesem Globus.

Vergleichen Sie einmal, was gute Handelssysteme kosten. Oder schlechte Börsenbriefe. 2.000, 3000 oder noch mehr Euro pro Jahr sind heute keine Ausnahme mehr. Aber wenn wir sagen „BDHS - Bertram Dobrick Handelssystem®“ – Eines für Alle“, dann meinen wir das auch so.

Bestellseite

 


Moneyversum